Hotels in San Francisco: Wo gut und günstig übernachten?

Eingetragen bei: Allgemein | 0

San Francisco ist nicht nur eine der schönsten, sondern auch eine der teuersten Städte der USA – und das sowohl für Einwohner als auch für Touristen: Mehrere tausend Dollar im Monat müssen Einheimische für selbst kleinste Apartments in zentraler Lage zahlen, während Urlauber auch für Hotels der Mittelklasse in Downtown häufig 200$ und mehr pro Nacht auf den Tisch legen sollen. Da stellt sich die Frage: Muss man überhaupt im Stadtzentrum von San Francisco übernachten? Welche Hotels der unteren Mittelklasse sind noch brauchbar, aber trotzdem bezahlbar? Und welche Alternativen gibt es, wenn man keine Unsummen für seinen Aufenthalt ausgeben will oder kann? Hier alle Antworten!

Union Square: Viele Hotels

Die Lage der Unterkunft

Es mag logisch und verlockend erscheinen, ganz einfach eine Unterkunft etwas außerhalb zu wählen, um einigermaßen günstig übernachten zu können, doch die Realität sieht leider anders aus: Selbst Hotels, von denen aus man etwa eine halbe Stunde bis ins Stadtzentrum braucht – etwa die typischen und normalerweise günstigen Flughafenhotels – sind in San Francisco nicht deutlich günstiger: Auch in ihnen zahlt man locker 150$ bis 200$ die Nacht, teilweise sogar mehr, ohne auch nur einen Hauch Komfort zu genießen. Im Gegenteil: Der Lärm am Flughafen ist selbst bei vermeintlich gut isolierten Gebäuden enorm.

Zudem beraubt man sich, ob nun am Flughafen oder anderswo außerhalb, des großen Vorteils, die Innenstadt spontan und ohne großen Aufwand zu Fuß erkunden zu können. Die Anfahrt mit dem Auto macht aufgrund des Verkehrs sowie der Parkplatzsituation kaum Spaß und obwohl Busse und Bahnen in der Bay Area recht gut funktionieren, zieht sich die Anfahrt mit ihnen doch. Zumal man ja unter Umständen nicht nur einmal, sondern mehrmals den öffentlichen Nahverkehr nutzen muss, wenn man beispielsweise nach einem Besuch von Downtown noch weiter nach Westen zum Golden Gate Park möchte.

Deshalb ist es in den meisten Fällen ratsam, trotz der überwiegend recht hohen Preise ein Hotel im oder nahe des Stadtzentrums zu wählen. Sowohl die Umgebung des Union Squares als auch Fisherman’s Wharf sowie ein paar Straßen dazwischen kommen in Frage, außerdem kann man über ein Stück weiter westlich gelegene Hotels und Motels nachdenken, die sich an ein, zwei der größten Straßen ballen und von denen aus sich die Anfahrt mit dem Bus kurz und unumständlich gestaltet.

Günstige Hotels in San Francisco

Eine der wenigen akzeptablen Unterkünfte in brauchbarer Lage ist die Travelodge by Fishermans Wharf, ein Motel, das in jeder anderen Stadt bestenfalls zum unteren Durchschnitt zählen und auf keinen Fall mehr als 75$ für seine Zimmer verlangen dürfte, hier aber mit Preisen um die 150$ für ein Doppelzimmer durchkommt und damit noch zu den günstigsten Optionen zählt. Gewisse Abstriche muss man in Kauf nehmen, was Komfort und Sauberkeit angeht, aber es bewegt sich noch im Rahmen des Erträglichen. Ähnliches gilt für das zwischen Fisherman’s Warf und Downtown gelegene Castle Inn sowie das deutlich weiter im Westen zwischen Presidio und Golden Gate Park gelegene Geary Parkway Motel: Der ein oder andere wird im ersten Moment schlucken müssen, wenn er die Fassade der Gebäude und sein Zimmer zum ersten Mal sieht, aber für zwei bis maximal drei Nächte lässt sich damit leben, um nicht mehr als 200 Euro pro Nacht zu bezahlen.

Besser, aber auch schon deutlich teurer sind die Hotels der bekannten Ketten an Fisherman’s Wharf sowie einige individuell betriebene Unterkünfte rund um den Union Square: Im Best Western Plus The Tuscan, im Holiday Inn Express oder auch im Argonaut Hotel schläft es sich gut bis sehr gut, dafür werden – trotz recht geringem Komfort – üblicherweise zwischen 300 und 450 Euro pro Nacht verlangt. Das nicht als „Wucher“ zu bezeichnen, dürfte auch den sanftesten Gemütern schwerfallen.

Für immerhin oft „nur“ um die 200 Euro die Nacht kommt man in den anfangs schon erwähnten Flughafenhotels unter, etwa dem La Quinta Inn & Suites oder dem Best Western Plus El Rancho Inn. Nur die lange Fahrt in die Innenstadt darf man dann eben nicht scheuen.